Alles ein Frage der Forschung

Ladenansicht

Q-Cycles Trikes haben schon viel von der Welt gesehen. Unsere abenteuerbegeisterten Fahrer schätzen vor allem den äußerst robusten Basis-Rahmen unseres Rondane-Trike und die Möglichkeit, so ziemlich jede Komponente individuell festlegen zu können. Unsere bisher gebauten Adventure.Trikes sind also durchweg Individualisten!

Da die Nachfrage nach Trikes für lange Reisen durch nahe und ferne Länder in den letzten Jahren stetig zugenommen hat, haben wir 2011 das Projekt „Adventure.Trike“ auf die Räder gestellt. Diese Adventure.Trikes basieren auf dem neuentwickelten Rondane Rahmen. Das Rondane wurde Anfang 2011 für leistungsstarke E-Antriebe entwickelt. Der äußerst stabile Rahmen bietet somit die ideale Voraussetzung für hochbelastbare Adventure.Trikes, die optional mit E-Antrieben erhältlich sind oder auch mit E-Antrieben einfach nachgerüstet werden können.

Spezifikation der Adventure.Trikes:

  • Robuster 25CrMo4 Rahmen
  • Hauptrahmen, Querrahmen und Standrohre mit 50 mm Rohrdurchmesser
  • Hinterradfederung
  • Hochfeste Laufräder
  • Spezielle High-Torque Rahmengeometrie
  • 6-Punkt Aufnahme für Doppelgepäckträger
  • Weitere Anschraubpunkte für individuelle Transportlösungen

Beispiele der individuellen Ausstattungsvarianten:

  • Dreifach Bremsanlage in hydraulischer oder Seilzug-Auslegung
  • Kurbelsätze je nach Wahl
  • Kettenschaltungen und/oder Getriebenaben
  • Individuelle Sitzlösungen und individuelle Lenkergeometrien
  • Kundenspezifische Anschraubpunkte

Weitere Q-Cycles Trikes

Alle Q-Cycles-Trike können optional mit Gepäcksystemen, Schutzblechen, unterschiedlichen Lichtanlagen, Doppelbremssystemen und verschiedenen Schaltungssystemen (Kette, Nabe, Hybrid) ausgestattet werden.

Natürlich ist jedes Q-Cycles-Trike optional mit einem E-Antrieb erhältlich.

Das Njunis Trike

Q-Cycles Njunis Trike
für weitere Informationen bitte auf das Foto klicken

Das Njunis Trike ist handlich, leicht faltbar, flink und macht einfach eine menge Spaß!

Viele Fahrerinnen und Fahrer nutzen es, weil es einfach Spaß macht mit diesem Trike am Wochenende um die Kurven zu zirkeln und Touren quer durch die Umgebung zu machen.

Beliebt ist es auch bei Hundebesitzern, da man mit einem Trike nun mal nicht so schnell umkippt wie mit einem Zweirad.

Viele Berufspendler fahren täglich 25 km pro Strecke und mehr zur Arbeit. Die Sitzhaltung ist entspannter, im Winter die Sturzgefahr deutlich minimiert, es werden andere Muskelbereiche als beim Zweirad trainiert (vor allem Bauch und Oberschenkel) und es ist einfach richtig cool!

Fahrerinnen und Fahrer mit einem Handicap sind von der Standsicherheit dieses Trikes begeistert, von der Faltbarkeit und von der Wendigkeit. Und gegenüber vielen speziellen Handicap-Fahrrädern sieht das Njunis einfach sportlich und begeisternd aus!

Das Rondane Trike

Q-Cycles Njunis Trike
für weitere Informationen bitte auf das Foto klicken

Das Rondane Trike ist der ideale Langstreckenfahrer und Basis des Adventure.Trike. Es ist nicht faltbar, dafür aber hoch belastbar. Der Schalensitz ist in horizontal, vertikal und in der Neigung verstellbar.